Allgemein
PM: Vortrag – Pazifismus im Reichsland Elsass-Lothringen vor dem Ersten Weltkrieg

PM: Vortrag – Pazifismus im Reichsland Elsass-Lothringen vor dem Ersten Weltkrieg

Öffentlicher Vortrag

Prof. em. Dr. Philippe Alexandre (Nancy):

Pazifismus im Reichsland Elsass-Lothringen vor dem Ersten Weltkrieg,

16.09.2021, 19 h, Saarbrücken, Schlosskeller, Eintritt frei

Saarbrücken 06.09.21

Die Zeit zwischen dem Deutsch-Französischen Krieg 1870 und dem Ersten Weltkrieg 1914 war eine der bis dahin längsten Friedensperioden innerhalb Europas. Gleichzeitig war sie allerdings von zahlreichen diplomatischen Krisen und Spannungen zwischen den „Erbfeinden“ Deutschland und Frankreich geprägt. Philippe Alexandre wird am 16. September, um 19 Uhr im Schlosskeller Saarbrücken über pazifistische Bemühungen im vom Deutschen Reich annektierten Elsass-Lothringen sprechen. Nie wieder sollte dieses Land ein Schlachtfeld werden, auf dem deutsches und französisches Blut vergossen werden. Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe „Neue Perspektiven auf das Deutsche Kaiserreich 1871-1918“ der Kommission für Saarländische Landesgeschichte und des Historischen Museums Saar.

Philippe Alexandre war von 1993 bis zu seiner Emeritierung 2018 Professor an der Université de Lorraine, wo er Leiter des Instituts für germanistische Studien, der Forschungsteams LIRA (Littérature – Religion – Anthropologie) und CEGIL (Centre d’études germaniques interculturelles de Lorraine / Interkulturelle Germanistik) war. Er ist unter anderem Mitglied der Académie des Stanislas (Nancy) und weiterhin in der Kultur- sowie Regionalgeschichte forschend aktiv.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Kommission für Saarländische Landesgeschichte, dem Historischen Museum Saar, dem Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Landesgeschichte der Universität des Saarlandes und der Staatskanzlei des Saarlandes. Jeweils um 18 Uhr vor den Vorträgen bietet das Historische Museum Saar eine Führung durch die Ausstellung Monumente des Krieges an.

Teilnahme: Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Plätze vor Ort begrenzt sind, wird um vorherige Anmeldung gebeten (Tel.: 0681/506 4 506 während der Öffnungszeiten des Museums ; Mail: info@hismus.de). Informationen zu Stream-Möglichkeiten finden Sie unter: landesgeschichte-saar.de/stream

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.